Finden Sie uns auf Google+
Modellbaustudio Wilke GbR
Altendorf 57 - 58 Nordhausen, 99734
+49-(0)-3631-462 460 Hours: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Sa 09:30 - 12:00

Schienen, Gleise und der Gleisbau

Das Thema dieses Bereichs sind Schienen, Gleise und der Gleisbau bei der Modelleisenbahn und die dafür erhältlichen Produkte.

Ein paar Hinweise vorab. „Schienen” sind nur die Strangprofile, nicht die gesamten Gleise mit Schwellen und Kleineisen. Im Modellbahner– Sprachgebrauch hat sich - zu Unrecht - der Ausdruck „Kurve” für gebogene Gleisstücke etabliert. Hier werden Produkte und Systeme nur beispielhaft vorgestellt. Es gibt viele weitere Anbieter von Gleismaterial.

Inhalt:

Gleissytem Hersteller

Zweileiter- und Dreileitergleis

Drehscheiben

  • Gleisdreieckg
  • Mehr zum Thema Schienen,  Gleise und der Gleisbau

Gleissysteme Hersteller

Dies ist eine Übersicht der Hersteller von in Deutschland erhältlichen Systemen mit Fertiggleisen und Systemen zum Selbstbau von Gleisen und Weichen. Da die meisten Hersteller sich auf den Bereich kleiner Spuren H0 (1:87)Z (1:220) oder den Bereich großer Spuren 0-II spezialisiert haben, ist diese Übersicht ebenso unterteilt. Ergänzt wird diese Übersicht durch Abschnitte über Hersteller von Selbstbausystemen und Sonstiges (Einzelteilen und Software).

Durch die Aufteilung erscheinen einige Hersteller in mehr als einem Abschnitt. Dies ist aus Gründen der Übersichtlichkeit so gewollt. Gegebenenfalls sind Hersteller aufgeführt, die (noch) nicht auf den anderen Seiten beschrieben sind. Die Tabellen sind nach Herstellernamen sortiert.

Die Tabellen enthalten vier Spalten mit 
- dem Herstellernamen 
- den Produkten dieses Herstellers 
- weiteren Informationen insbesondere über Bezugsmöglichkeiten 
- relevanten Webadressen, soweit sie auf deutsch oder englisch vorliegen.


Profilhöhen werden als "Code xxx" resp. "Code xx" angegeben. Dabei entspricht xxx/xx der Profilhöhe in tausendstel Zoll. Als Anhaltspunkt diene das Profil Code 100. Das ist 0.100 Zoll = 2.5mm hoch.
Eine Zuordnung von Code-Werten zu Profilhöhen in mm findet sich in Gleissysteme Definitionen.

Kleine Spuren (H0 (1:87) -Z (1:220)

Entsprechend der großen Verbreitung der Baugrößen H0 (1:87) und N (1:160) gibt es in diesem Bereich eine große Anzahl Hersteller von Gleissystemen.

HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug
Arnold N Infos+Bezug: Siehe Hornby
Atlas H0 Code100, H0 Code83, TrueTrack H0,
N Code80, N Code55
Infos: Atlas, Katalog, Bezug: Walthers Reseller
Atlas ist der größte amerikanische Modellbahn-Hersteller für N, H0, und 0.
Bemo H0m Standard, H0m C70,
H0e Standard
Infos: Bemo, Katalog, Bezug: Fachhandel
Fleischmann H0 Modellgleis, H0 Profigleis, N Picolo Infos: Fleischmann , Katalog, Bezug: Fachhandel
Hapo Dreh- und Segmentscheiben in H0,H0m,H0e, TT,TTm,TTe, N,Nm und Z Infos: Hapo, Katalog, Bezug: Hapo, Fachhandel
Hornby H0, N (ex Arnold) Infos: Hornby , Katalog, Bezug: Fachhandel
JHM (Jürgen Haubrich Modellbau) STS (Sectional Track System) in H0, H0n3, N, Nn3 Infos: AspenModel, Bezug: Auf Bestellung
Kato Unitrack H0, Unitrack N Unitrack N: Import+Infos: Noch, Bezug: Fachhandel
Unitrack H0: Infos: Kato USA, Bezug: Walthers Reseller
LunaTram Straßenbahn-Gleise H0, H0m Infos: LunaTram, Vertrieb: Tillig , Navemo, Bezug: Fachhandel, Tillig, Navemo
Märklin M-Gleis H0, C-Gleis H0,
K-Gleis H0, Z Gleis,
Infos: Märklin , Katalog, Bezug: Fachhandel
MBT Hof Tram-Line H0, H0m Infos+Bezug: Modellbahntechnik Hof
Mehano H0 Import+Infos: OS-Powersale
Peco Setrack H0 Code100, Streamline H0 Code100, Streamline H0 Code83, Streamline H0e Code80, Finescale H0, H0m Code75, Setrack N Code80, Streamline N Code80, Finescale N Code55, Streamline Z Code60

Infos: Peco (UK), Import: Weinert, Bezug: Fachhandel, Weinert
Peco ist Spezialist für Gleissysteme und daher der Hersteller mit dem breitesten Programm an Baugrößen, Spurweiten und Profilhöhen.

Piko A-Gleis Infos: Piko , Katalog, Bezug: Fachhandel
Roco RocoLine H0, GeoLine H0, Schmalspur, Feldbahn H0e, Roco N Infos: Roco, Katalog, Bezug: Fachhandel
Shinohara H0 Code100, Code83, Code70, H0n3 Code70, H0n2.5 Code60, N Code70, Code60 Import+Infos+Bezug: Micro Metakit, Bezug: HobbyEcke Schuhmacher, Walthers Reseller.
Tillig Standard H0, Elite H0, H0m, H0e, Modellgleis, Bettungsgleis TT Infos: Tillig, Katalog, Bezug: Fachhandel
Tomix Finetrack N Import+Infos+Bezug: Japan Modell Railways
Trix C-Gleis H0, Minitrix N Infos: Trix, Katalog, Bezug: Fachhandel
HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug

Große Spuren (0-II)

Die Großen Spuren zeichnen sich durch eine Vielfalt an Konzepten und Materialien aus. Es gibt Schienenprofile aus Messing, Neusilber, Edelstahl, Aluminium und Schwellen aus Kunststoff oder Echtholz.

HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug
AlpineLine Spur 0m Import+Infos: Addie, Katalog, Bezug: Addie, spezialisierter Fachhandel
AristoCraft 45mm Spur: USA, Europa, Stahl, Messing Infos: AristoCraft, Katalog, Vertrieb: Bachmann, Bezug: spezialisierter Fachhandel
Atlas Spur 0: 21st Century 2-Rail+3-Rail, Industrial Rail 0-27 Infos: Atlas, Katalog, Bezug: Walthers Reseller
Atlas ist der größte amerikanische Modellbahn-Hersteller für N, H0 und 0.
ETS (Electric Train System) Spur 0 Code175 Infos: ETS, Katalog, Import: Prago Agenz, Bezug: ETS, Prago Agenz, spezialisierter Fachhandel
FGB (Franks Gartenbahn) II Regelspur Infos+Bezug: Franks Gartenbahn, spezialisierter Fachhandel
Flück Spur IIm, Stahl, Messing Infos+Bezug: Flück, spezialisierter Fachhandel
GMTS Spur IIm, Messing Infos+Bezug: GMTS, spezialisierter Fachhandel
Hapo Dreh- und Segmentscheiben in 0,0m,0e,0f Infos: Hapo, Katalog, Bezug: Hapo, Fachhandel
Hegob Spur 0 Code130,
Spur 1 Code205, Spur 1e Code200,
II Regelspur
Infos: Hegob, Katalog, Bezug: Hegob, spezialisierter Fachhandel
Fertige Gleise/Weichen und Bausätze mit Kunststoff- oder Holzschwellen.
Hübner Spur 1 Code200 Infos: Hübner, Katalog, Bezug: Hübner, spezialisierter Fachhandel
Lebu Spur IIm (nur Gleise) Infos+Bezug: Lebu, spezialisierter Fachhandel
Lenz Elektronik Spur 0 Code148 Infos: Lenz, Bezug: Fachhandel
Lenz baut seit 2005 ein Spur 0 System inklusive Gleise und Weichen auf.
LGB Spur IIm Code335 Infos: LGB, Katalog, Bezug: Fachhandel
Märklin Spur 1 Gleis Code205 Infos: Märklin, Katalog, Bezug: Fachhandel
Magnus II Regelspur Infos+Bezug: Magnus
Modellbau Werkstatt Heyn Feldbahn 45mm Infos+Bezug: Modell Werkstatt Heyn, spezialisierter Fachhandel
O-Scale Models Spur 0 Code138 Infos+Bezug: O-Scale Models, Bezug: O-Scale Models, spezialisierter Fachhandel
Peco Streamline IIm Code250, Streamline I, Im Code200, Flat Bottom 0 Code143, Streamline 0 Code124, Streamline 0e Code100 Infos: Peco (UK), Import: Weinert, Bezug: Fachhandel, Weinert
Peco ist Spezialist für Gleissysteme und der Hersteller mit dem breitesten Programm an Baugrößen, Spurweiten und Profilhöhen.
Regner Feldbahn IIf 30mm Infos+Bezug: Regner, spezialisierter Fachhandel
Revalda Spur IIm Code335 Infos+Bezug: Revalda, spezialisierter Fachhandel
Roco Spur 0, AlpineLine 0m Die Spur 0 und 0m Gleissysteme sind seit ca. 2000 nicht mehr im Roco Programm.
Scheba Spur IIm, Stahl, Kunststoff-, Holz-, Alu-Schwellen Infos+Bezug: Scheba, spezialisierter Fachhandel
Sunset Valley RailRoad Spur 1, IIm Infos: Sunset Valley RailRoad, AspenModel, Import+Bezug: AspenModel
Thiel Spur IIm Code335 Infos: Thiel, Bezug: Thiel, Fachhandel
HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug

Selbstbau

Nicht immer können die Hersteller fertiger Gleissysteme, das bieten, was ein Modellbahner gerne hätte (niedriges Profil, schlanke Weichen, gelenklose Zungen, besondere Weichenformen, ...). In dieser Situation kann der Selbstbau von Gleisen und Weichen die Lösung für den engagierten Modellbahner sein.

HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug
Bahnsinn Bausätze, Einzelteile für H0,H0pur Code 70,83,100 Infos+Bezug: Bahnsinn (Willy Kosak)
Jens Emmermann Schwellenroste, Bausätze in N, TT, Z Code40 Infos+Bezug: Jens Emmermann
Henke Spur 0e Code100 (Sachsen) Infos: Henke, Bezug: Henke, spezialisierter Fachhandel
JHM (Jürgen Haubrich Modellbau) ATS (Advanced Track System) in N, Nm, Nn3, Z Code40 Infos: AspenModel, Bezug: Auf Bestellung
KS Modell Eisenbahnen Spur 0n30, 0e Code83 Infos+Bezug: KS Modelleisenbahnen
Mehbu (Michael Butkay) H0,H0m,H0e Code83, TT,TTm,TTe Code??, N (geplant) Infos+Bezug: Mehbu
Modellbau Werkstatt Heyn Weichen+Gleise für Feldbahn (45mm), Gleise für Meter- und Regelspur (45,64mm) Infos+Bezug: Modell Werkstatt Heyn, spezialisierter Fachhandel
Modellwerk H0,m,e Code 40,55,70,83,100, TT,TTe Code 40,55,70,83 N Code 40,55,70, 0m,e Code 70,83,100, 1 Code205 Infos+Bezug: Modellwerk
Old Pullman Spur 0 Code143 Infos+Bezug: Old Pullmann
HobbyEcke Schumacher H0 Code 83,70, TT Code 70, N Code 70,55 Infos+Bezug: HobbyEcke Schumacher
Swedtram Swedtrack
Rillengleise, -weichen
Bauteile für H0, H0m
Infos+Bezug: Swedtram
TechnoModell H0e, H0/H0e Code100 Infos+Bezug: TechnoModell, spezialisierter Fachhandel
Günter Weller Schwellenroste, Bausätze in H0 mit Code 75,83 Infos+Bezug: Günter Weller
Wenz Modellbau Weichen-Bausätze in Spur 0, 0m,0e, 0n3,0n30 mit Code 143,124,100 Infos+Bezug: Wenz Modellbau, spezialisierter Fachhandel
HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug

Sonstiges

Während es selbstverständlich erscheint, dass die Hersteller von Selbstbausystemen auch Einzelteile anbieten, ist das bei Herstellern fertiger Gleissysteme eher selten. Diese wenigen sind deshalb hier aufgeführt. Ausserdem Hersteller, die nur einzelne Teile wie Profile oder Planzeichnungen anbieten. 
Als letztes sind die Hersteller von Software zur Konstruktion von Weichen aufgeführt.

HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug
Einzelteile zum Selbstbau
Hassler Profile Rillenprofil Rillenschiene für H0 (Straßenbahn, Hafen, ...)
Infos+Bezug: Hassler Profile
Peco Schienenprofile,
Schwellen, Kleineisen,
Herzstücke, Weichenzungen,
Gleisbettung,
Gleisschablonen
Schienenprofile Code 250,200,143,124,100,83,80,75
Schwellen, Kleineisen für H0, 0e, 0, 1
Herzstücke, Weichenzungen für 0, 1
Gleisschablonen für H0, 0e, N
Gleisbettungen für Finescale H0, H0m, N 
Info: Peco, Katalog, Import: Weinert, Bezug: Fachhandel, Weinert
Roman Rachvoll Schwellenpläne Schwellenpläne im Maßstab 1:87 nach dem Vorbildern Preussen Form 8a und DRG 1934.
Infos+Bezug: Roman Rachvoll
Shinohara Schienenprofile,
Schwellen
Schienenprofile Code 100,83,70,60
Schwellen für H0 Code100, Code70 
Import+Infos+Bezug: Micro Metakit, Bezug: HobbyEcke Schuhmacher, Walthers Reseller.
Tillig Schienenprofile, Schwellenbänder, Weichenbausätze, Gleisbettung Code83 Profile, Schwellenbänder, Weichen-Bausätze für H0, H0m H0e, TT 
Gleisbettungen für Elite H0,H0m,H0e und TT Modellgleis 
Infos: Tillig, Katalog, Bezug: Fachhandel
diverse Gleisbettungen
Styroplast/Styrostone
Gleisbettungen gibt es von Bemo (H0m,H0e), Peco (Finescale H0,H0m,N), Tillig (Elite H0,H0m,H0e, Modellgleis TT), Noch für Märklin K-Gleis und Merkur für diverse H0 und N Gleissysteme.
Software zur detaillierten Konstruktion von Weichen
AWA Service Software Programme zur Konstruktion von Weichen, Bogenweichen und Kreuzungen
Infos+Bezug: AWA-Service
S21 Modellgleis Software Programm zur Konstruktion von vorbildnahen Weichen-Straßen und Gleis-Anlagen
Infos+Bezug: S21-Modellgleis
Templot Software Programm zur Konstruktion von Weichen(straßen) nach Vorgaben vieler verschiedener Vorbilder
Infos+Bezug: Templot
HerstellerGleis ProdukteInformationen Importeur Bezug

Zweileiter- und Dreileitergleise

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Gleisarten bei der elektrischen Eisenbahn: Zweileiter- (2L-) und Dreileitergleise (3L).

Zunächst gilt es zu bedenken, daß der Strom stets im Kreis fließt. Vereinfacht kann man sagen: Der Strom fließt stets vom Pluspol der Spannungsquelle durch den Verbraucher zum Minuspol (technische Richtung). Wenn wir eine Lok betreiben wollen, dann ist der Motor in der Lok unser Verbraucher. Wir müssen nun also den Strom von der Stromquelle (Transformator) zur Lok und wieder zurück bekommen.

Für diesen Text gehe ich der Einfachheit halber davon aus, daß unsere Lok mit Gleichstrom und nur in einer Richtung fährt. Der Beitrag "Gleich- oder Wechselstrom" kann dabei helfen, die dargestellten Zusammenhänge für jede Situation anzupassen. Wichtig ist hier nur, daß für jeden Motor und jede Lampe stets zwei Leitungen zur Stromquelle führen müssen.

Technik

Stromfluß beim Zweileiter-Gleis.Beim Zweileitergleis wird das erste Anschlußkabel des Transformators mit dem einen Schienenprofil verbunden, das zweite mit dem anderen. Die Lok nimmt über die Räder auf einer Seite der Achsen den Strom von der Schiene ab, leitet ihn durch ihren Motor und weiter über die Räder der anderen Seite zurück zur Schiene und zum Transformator. Die beiden Schienenprofile sind jeweils ein Leiter, daher auch der Name "Zweileiter".

Das Dreileitergleis hat zusätzlich einen Leiter in der Mitte zwischen den Schienenprofilen. Der Strom fließt hier über beide Schienen gleichzeitig zur Lok und in den Motor. Danach geht es über einen Mittelschleifer und den "Mittelleiter" zurück zum Transformator.

Der Mittelleiter ist meistens in Form von "Punktkontakten" aufgebaut. Das bedeutet, daß vom mittleren Leiter keine Schiene zu sehen ist, sondern nur punktförmige Kontakte, die in der Mitte der Schwellen hochstehen.
Der Vollständigkeit halber sei hier auch "Trix Express" erwähnt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Dreileitergleis, bei dem jedoch die äußeren Schienen nicht elektrisch verbunden werden. Die dritte Schiene in der Mitte wird verwendet, um zwei Züge unabhängig voneinander steuern zu können. Ein Profil ist gemeinsamer Rückleiter, eines ist Hinleiter für den einen Zug, eines für einen zweiten. "Trix Express" wird nicht mehr hergestellt und ist daher für Einsteiger eher uninteressant.

Vorteile des Dreileitergleises

Im Gegensatz zum Zweileitergleis ist vor allem die Kontaktsicherheit beim Dreileitergleis deutlich besser. Für den Hinleiter stehen immerhin doppelt so viele Räder zur Verfügung. Gerade bei selten benutzten Gleisen oder bei leichter Verschmutzung zeigt es sich, daß Dreileitergleise weniger Kontaktprobleme haben.

Der Rückleiter über einen Schleifkontakt ist ebenfalls zuverlässiger als die Verbindung über das Rad und die Schiene. Dadurch, daß der Mittelschleifer der Lok stets über die Punktkontakte gleitet, reinigt er sich und die Kontakte praktisch von selbst.

Auch bei ausgefallenen Gleisfiguren zeigt sich der Vorteil des Dreileitergleises. Schaut man sich die Stromführung in einer typischen Gleisform wie der Kehrschleife an, zeigt sich der Unterschied. Beim Zweileitergleis kommt es an irgendeiner Stelle zum Kurzschluß, weil die beiden Schienenprofile mit unterschiedlicher Polung Kontakt haben. Man benötigt zusätzliche Schaltelemente und mehr Verkabelung, um dies zu verhindern und die Züge die Kehrschleife durchfahren zu lassen. Beim Dreileitergleis gibt es dieses Problem nicht.

Schließlich bietet das Dreileitergleis bei Anlagen mit automatischer Steuerung den Vorteil, daß sehr einfach Rückmeldekontakte hergestellt werden können. Dazu wird eines der beiden Schienenprofile auf einer Teilstrecke isoliert. Die Achsen des Zuges, der über diese Stelle fährt, verbinden das isolierte Profil mit dem stromführenden. Diese Verbindung kann man nutzen, um Signale und Weichen zu schalten oder einen Computer die Anlage steuern zu lassen.

Vorteile des Zweileitergleises

Gleis mit Punktkontakten.In der Realität, bei der großen Bahn, gibt es keinen dritten Leiter in der Mitte. Darum gibt es dort auch keine Punktkontakte, die in der Mitte der Schwellen nach oben zeigen. Für besonders vorbildorientierte Modellbahner kommt das Dreileitersystem schon aus diesem Grunde nicht in Frage.

Hinzu kommt, daß es das Dreileitersystem nur von Märklin und für die Spurweite H0 (1:87) gibt. Dort ist die Auswahl auf ein Gleissystem mit Kunststoffschwellen und ein Bettungsgleis, bei dem das Gleisbett mit dargestellt ist, beschränkt. Dreileitergleise, die es nicht von Märklin gibt, gibt es gar nicht.

Für das Zweileitersystem dagegen gibt es eine große Anzahl von Herstellern und damit auch eine sehr große Auswahl unterschiedlicher Gleise. Gerade für besonders individuelle Anlagenplanungen ist das Zweileitergleis dadurch besser gerüstet.

Durch die Konkurrenzsituation sind Zweileitergleise oft günstiger als Dreileitergleise. Dieser Preisvorteil setzt sich bei Loks und Wagen fort.

Was gilt es zu beachten?

Wer auf besondere Betriebssicherheit Wert legt, sollte zum Dreileitergleis greifen. Das Zweileitergleis funktioniert natürlich auch einwandfrei, aber eben nur, solange es sauber ist. Verschmutzungen entstehen ganz von selbst, und nach einer Betriebspause ist beim Zweileitergleis oft Putzen angesagt. Wenn dagegen klar ist, daß die Bahn oft in Betrieb sein wird und man besonderes Augenmerk auf Vorbildtreue legt, dann ist das Zweileitergleis das System der Wahl.

Zweileiter-Loks können nicht auf Dreileiter-Schienen eingesetzt werden und umgekehrt. Dreileiter-Loks (und auch Wagen) erzeugen auf Zweileiter-Schienen sogar einen Kurzschluß: Die Achsen sind durchgehend leitfähig und verbinden die beiden Schienenprofile und damit die beiden Pole. Wenn im Freundeskreis schon eine Modellbahn vorhanden ist, sollte nach Möglichkeit das gleiche System gewählt werden. So ist gewährleistet, daß Loks und Wagen die Anlagen gegenseitig "besuchen" können.

Beim Kauf zusätzlicher Schienen kann es hilfreich sein, ein Ansichtsexemplar mit zum Händler zu nehmen und sich etwas passendes aussuchen zu lassen. Auch bei mitgebrachten Loks erkennt der Fachmann meist auf den ersten Blick, mit welchen Wagen der Fuhrpark erweitert werden kann.

Da Märklin sowohl der einzige Hersteller ist, der Wechselstrom auf seinem System einsetzt, als auch der einzige Dreileiter-Anbieter, wird "Dreileitergleis", "Märklin" und "Wechselstrom" oft synonym verwendet. Das Zweileitergleis wird dagegen manchmal fälschlicherweise auch als "Gleichstromgleis" bezeichnet, weil auf diesem System eben meistens Gleichstrom verwendet wird.

Drehscheiben

Eine Drehscheibe ist meist eine Einrichtung zum horizontalen Drehen von Schienenfahrzeugen.

Der Drehvorgang wurde vor allem bei Dampflokomotiven mit Schlepptender durchgeführt, die meist nur in Vorwärtsrichtung mit ihrer Höchstgeschwindigkeit fahren können. Daneben wurden Drehscheiben zum raumsparenden Umsetzen eines Fahrzeuges in benachbarte Gleise benutzt. Ein seltener Anwendungsfall liegt für straßengebundene Fahrzeuge vor mit der O-Bus-Drehscheibe in Burg an der Wupper.

Die Drehscheibe ist rund und kann einen Durchmesser bis über 20 m (Standard 23 oder 26 m) aufweisen. Durch die Mitte über den vollen Durchmesser erstreckt sich der Hauptträger mit den Fahrschienen, auf den die Lokomotiven auffahren. Dieser Träger ist auf dem sogenannten Königsstuhl drehbar gelagert. An den Enden befinden sich Laufräder, die auf einem Laufschienenkreis rollen. Durch die Drehung des Hauptträgers können die Lokomotiven zur Abfahrt auf die gewünschte Position und das gewünschte Gleis ausgerichtet werden. Drehscheiben wurden früher mit Muskelkraft gedreht, im 20. Jahrhundert durch Elektromotoren, die einen Teil der Laufräder antreiben.

Drehscheiben befanden sich zumeist in Bahnbetriebswerken direkt vor dem Ringlokschuppen, in der Frühzeit der Eisenbahn auch am Ende von Kopfbahnhöfen, beipielsweise dem ersten Bahnhof von Altona oder dem Berliner Bahnhof in Hamburg. Letzteres wurde jedoch mit zunehmender Größe der Lokomotiven aufgegeben. Drehscheiben sind in Europa nunmehr vorwiegend in Eisenbahnmuseen zu sehen, in den USA jedoch noch häufiger, da die Lokomotiven dort auch heute häufig nur einseitig einen Führerstand haben.

Eine besondere Bauart ist die Segmentdrehscheibe. Bei ihr überstreicht der Brückenträger nur ein Segment des Kreises. Sie kann sich deswegen nicht vollständig drehen, also nicht für die Drehung in Fahrtrichtung benutzt werden. Der Vorteil ist der viel geringere Platzbedarf, sogar gegenüber Weichen. Die aufwändige Errichtung und Unterhaltung läßt jedoch auch diese Bauart aussterben. Es gibt auch Drehscheiben, die zwischen zwei Drehpunkten hin und her geschoben werden können, und so besser zum Verteilen von Lokomotiven auf unterschiedliche Gleise geeignet sind. Ein Beispiel dafür ist die Drehscheibe im heutigen Eisenbahnmuseum Neuenmarkt-Wirsberg.

Heutzutage werden bei Bahnbetriebswerken hauptsächlich Schiebebühnen eingebaut, da sie es ermöglichen, mit dem geringsten Platzbedarf mehrere parallel verlaufende Gleise zu bedienen.

Modelleisenbahn

Drehscheiben entsprechen hier grundsätzlich in Form und Funktion ihrem Vorbild. Beim Einsatz von 2-Leiter-Systemen muß man allerdings beachten, dass die Polarität der Schienen auf der Bühne und der Auffahrgleise entsprechend angepasst wird.

Gleisdreieck

Ein Gleisdreieck (manchmal auch Bogendreieck genannt) bei Bahnen ist eine Verbindung von Strecken über drei Berührungspunkte. Immer zwei der Strecken sind an jedem der drei Berührungspunkte mit einer Weiche verbunden. Die Anlage kann durch ein- oder mehrgleisige Strecken gebildet werden.

Modelleisenbahn

Im Modellbahn-Betrieb im Zweischienen-Zweileiter-System (siehe auch Antriebssysteme der Modelleisenbahn) kann ein Gleisdreieck, wie auch bei den Wendeschleifen, nur mit zusätzlicher Schaltungstechnik realisiert werden. Andernfalls werden die beiden Leiter, also die beiden Schienen, über kreuz zusammengeführt und es entsteht ein Kurzschluss. Bei analoger Steuerung wird dieses Problem am einfachsten gelöst, indem ein Gleisabschnitt elektrisch von den anderen Gleisen getrennt, und über einen Polwendschalter mit Strom versorgt wird. Komplexere Lösungen verwenden Dioden, Relais oder Elektronische Schaltungen. Bei digitaler Steuerung bieten die Hersteller so genannte Kehrschleifenmodule an. Solch ein Kehrschleifenmodul versorgt einen elektrisch von den anderen Gleisen getrennten Abschnitt.

Mehr zum Thema Schienen,  Gleise und der Gleisbau

Fachbücher zum Thema Gleisbau

 

Gleis- Elektronik im Modell

Gleise Weichen Oberleitungen Gleispläne für die Modelleisenbah

Märklin Planen Bauen Fahren

Tipps und Tricks

Steigungen beim Gleisbau Landschaftsgestaltung mit Flexgleisen Anleitung zur Einschottern von Gleisen Gleisbett Schienenreinigung Gleisverlegung Absturzsicherungen im Modellbahnbau

Quellen

  • Freie Enzyklopädie Wikipedia
  • Freie Enzyklopädie Modellbau-Wiki
  • Freie Enzyklopädie DerMoba

Ihr persönlicher Newsletter

MBSW MAgazinDas MBSW Magazin
informiert Sie rägelmäßig über
Neuheiten und Aktionen.

Abonnieren

Zahlungsarten beim Modellbaustudio Wilke

Sicher bezahlen mit Paypal Vorkasse

Versand

Der Modellbaustudio Wilke GbR Online-Shop versendet Ihre Bestellung immer mit der günstigsten und schnellsten Versandmethode der folgenden Anbieter:

DHL Deutsche Post

Hinweis:

In unserem Shop finden Sie ausschließlich maßstabs- und originalgetreue Kleinmodelle für erwachsene Sammler!

Gelistet bei

Compare prices at WillyFogg.com Preisvergleich Europa Produktsuche und Preisvergleich bei MisterShoplister.de ... WS7 Preisvergleich Wir sind auf ShopMania - Online Shopping

Modelleisenbahn und Modellautos günstig online kaufen / bestellen - Modellbau Onlineshop
Modellbaustudio Wilke GbR Modellbau Shop - Online Versand rund um Modelleisenbahnen und Modellautos
TOP-Marken: Herpa, Roco, Busch

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken

Unsere Facebook Fan PageWerden Sie Fan von uns auf Facebook.

Folgen Sie uns auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns bei Google+