Finden Sie uns auf Google+
Modellbaustudio Wilke GbR
Altendorf 57 - 58 Nordhausen, 99734
+49-(0)-3631-462 460 Hours: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Sa 09:30 - 12:00

Veranstalltungen

Programmierung der Märklin Decoder mit der Tams

Die neueren MFX- oder die einfacheren FX-Decoder von Märklin besitzen kein „Mäuseklavier“ und Potis zur Einstellung von Adressen, Anfahrverzögerungen oder Höchstgeschwindigkeiten. Diese werden ähnlich wie die DCC-Decoder mit dem Decoder-Programmer programmiert. Dies geht besonders gut an der Tams Mastercontrol.

Leider funktioniert dies nicht immer aus unerklärlichen Gründen.
Daraufhin wurde bei der Beispielanlage auf die konventionelle Weise die Decoder programmiert. Folgende Schritte sollten Sie daher befolgen:

  • Stellen Sie die Lok auf ein separates Gleis, wo keine weiteren Loks stehen (das Programmiergleis wurde so geschaltet, dass es normalen Bahnstrom erhält und simultan die anderen Gleise ohne Strom sind)
  • Drücken Sie simultan Stopp und Go an der Tams bis „Reset“ erscheint
  • Rufen Sie die Adresse 80 mit „ok“ auf
  • Den Knopf gedrückt halten und „Go“ drücken (Wenn die Lok blinkt ist Sie im Programmiermodus) 
  • Geben Sie die Register-Nr. ein und drücken auf „ok“ (Die Lok blinkt schneller)
  • Geben Sie den Wert ein und drücken auf „ok“ (Die Lok blinkt normal)
  • Wiederholen Sie die Schritte für alle zu veränderten Register ( Achtung: Es darf keine Lok mit DCC bei einer Registernummer vorgegeben sein, sonst müssen Sie vorher die Lok auf Format „MM I“ umstellen)
  • Beenden Sie mit Stopp den Programmiermodus

Die Registernummern (werden bei DCC als „CV“ bezeichnet):
1 = Adresse (1….255)
3 = Anfahrverzögerung (1….63)
4 = Bremsverzögerung (1….63)
5 = Höchstgeschwindigkeit (1….63)

Hinweis:
Eine Vermutung für die Ursache des Problems mit dem Decoder Programmer könnte darin liegen, dass das auf der Adresse 80 der Registernummer eine Lok mit DCC-Decodern gespeichert wurde. Wird nun unter Adresse 05 eine Lok im DCC-Format gefahren und die Tams soll die Registernummer 5 (Höchstgeschwindigkeit senden, kommt es zur Störung und es funktioniert nicht. In diesem Fall lassen Sie die Nummern 1,3,4,5 80 frei und stellen die Lok auf „MM I“ fest oder stellen diese vorher auf „MM I“ um und später zurück.

Quelle: http://www.moba-tipps.de/elektrik.html

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken

Unsere Facebook Fan PageWerden Sie Fan von uns auf Facebook.

Folgen Sie uns auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns bei Google+